Vertikutieren mit dem neuen C550ZR

22.05.2019

Vertikutieren mit dem neuen C550ZR

Durch den zunehmenden Einsatz von Roboter- oder Mulchmähern wächst der Bedarf am Vertikutieren. Diese Rasenmäher sorgen nämlich für einen kontinuierlichen Zufluss von organischem Material auf den Rasenboden, das sich aber nur langsam zersetzt. Im Laufe der Zeit bilden sich dadurch Ablagerungen, die der gesunden, durchlüfteten Entwicklung des Rasens im Wege stehen.

Entfernt ein Landschaftsgärtner Rasenfilz, so sorgt das für mehr Aufräumarbeit. Dafür gibt es jedoch jetzt eine Lösung. Eliet, der belgische Hersteller von Vertikutierern, hat in diesem Frühjahr den C550ZR Collector auf den Markt gebracht. Der ist eine spezielle Vertikutiermaschine, mit der Eliet einen neuen Standard setzen will: Mit dem neuen C550 holt der Landschaftsgärtner in kürzerer Zeit viel mehr Material aus dem Rasen und steigert so seine Arbeitseffizienz enorm.

Kraftvoll und effizient
Der C550 ist selbstfahrend. Mit 55 cm hat der Neueinsteiger eine überdurchschnittliche Arbeitsbreite, die der Arbeitsgeschwindigkeit zugutekommt. Dank des Antriebssystems ist es möglich, bei einer konstanten Fahrgeschwindigkeit von 2,5 km/h einen gleichmäßigen Arbeitsrhythmus einzuhalten. Der starke Antrieb ermöglichte es, die Messer entgegen der Fahrtrichtung drehen zu lassen, ohne dabei den Arbeitskomfort zu beeinträchtigen. Die Messer gelangen noch leichter an die Filzschicht, wodurch das Vertikutieren um bis zu 30 Prozent effizienter wird.

Die besonders feinen Klingen des C550ZR Collector verfügen über die Technologie „Permanent-Scharfe-Messer™“ und sorgen für schonendes Vertikutieren. Die Maschine läuft auf einer gummierten Walze, die den Rasen gleichzeitig glatt walzt und Unebenheiten ausniveliert. Dadurch kann der Landschaftsgärtner viel gründlicher und schneller vertikutieren und dabei noch die Optik der Rasenfläche merklich verbessern.

Rasenfilz 50 Prozent schneller aufsammeln
Das ausgeharkte Material wird von den Messern des C550ZR Collector in einen Abfuhrkanal befördert. Hier dreht sich eine archimedische Schnecke, die das Moos an der Seite der Maschine auswirft. Das Moos wird so an einem schmalen Rand gesammelt. Beim nächsten Schritt kann dieser Rand von der Maschine erneut aufgenommen und zusammen mit dem ausgeharkten Material aus dem jetzt folgenden Arbeitsgang zusammen aufgehäuft werden. Dadurch kann der C550ZR Moos und Filz aus einer Arbeitsbreite von einem Meter ablegen. Das spart beim finalen Abräumen des entfernten Rasenfilzes 50 Prozent des Arbeitsaufwandes.

 

Bildquelle: Eliet 


© GalabauPraxis - Ein Service der Elison-Medien.de
Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Anzeigen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Informationen über die Nutzung unserer Website werden an unsere Partner für soziale Medien und Werbung auf Anfrage weitergegeben. Hierbei werden keine Namen, Adressen oder Emailadressen weitergeleitet. Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Seite Datenschutz.