C550ZR Collector: Schnell und effizient vertikutieren

27.11.2019

C550ZR Collector: Schnell und effizient vertikutieren

Der Verkauf von Roboter-Rasenmähern steigt von Jahr zu Jahr. Und viele Rasenbesitzer sind der Meinung, dass sie mit dem Kauf eines solchen Mähers Zeit sparen. Aber diejenigen mit dem „grünen Daumen“ wissen es besser: Rasenmähen bedeutet keinesfalls, lediglich die Maschine vor sich herzuschieben. Denn unterm Strich geht es darum, die Bedürfnisse der Grünfläche zu erkennen. Diese Aufmerksamkeit droht mit den Robotern verloren zu gehen. Für Landschaftsgärtner bietet das die große Chance, solche vernachlässigten  Rasenflächen zu renovieren. 

Vertikutieren steht zweifelsfrei auf Platz 1 der Rasenversorgung. Durch Robotermäher und Mulchmäher wächst auch der Bedarf am Vertikutieren, da Roboter für einen kontinuierlichen Zufluss von organischem Material auf den Rasenboden sorgen, das sich nur schwer zersetzt. Im Laufe der Zeit bilden sich also Ablagerungen, die schädigend auf die Entwicklung des Rasens einwirken. Vertikutierer entfernen diese Filzschicht einschließlich aller anderen unerwünschten Eindringlinge.

Allerdings ist Vertikutieren nicht zu unterschätzen. Ein Landschaftsgärtner möchte natürlich so viel Moos und Filz wie möglich vom Rasen entfernen, aber ironischerweise führt dies zu noch mehr Aufräumarbeit, was letztlich die weniger angenehme Seite dieses Jobs ist.

Dafür gibt es jedoch ab sofort eine Lösung. ELIET, der belgische Hersteller von Vertikutierern mit mehr als 35 Jahren Erfahrung, bringt den C550ZR Collector im kommenden Frühjahr auf den Markt. Dies ist eine spezielle Vertikutiermaschine, mit der Eliet einen neuen Standard setzt. Mit dem C550 kann der Landschaftsgärtner in kürzerer Zeit viel mehr Material aus dem Rasen holen und so seine Arbeitseffizienz enorm steigern.

Der C550 selbstfahrend. Und mit 55 cm hat der Neueinsteiger eine überdurchschnittliche Arbeitsbreite, die der Arbeitsgeschwindigkeit zugute kommt. Dank des Antriebssystems ist es möglich, bei einer konstanten Fahrgeschwindigkeit von 2,5 km/h einen gleichmäßigen Arbeitsrhythmus einzuhalten. Die hohe Leistungsfähigkeit ist dadurch bereits sichergestellt. Der Antrieb ermöglicht es, die Messer entgegen der Fahrtrichtung drehen zu lassen ohne dabei den Arbeitskomfort zu beeinträchtigen. Die Messer gelangen noch leichter an die Filzschicht, wodurch die Effizienz des Vertikutierens um bis zu 30 % gesteigert wird.

Das “C” im Namen der Maschine steht für “Collector”, was sich auf “collecting” (engl. aufsammeln) bezieht. Hier liegt die Innovation des C550: Das ausgeharkte Material wird von den Messern in einen Abfuhrkanal befördert. Dort dreht sich eine archimedische Schnecke, die das Moos an der Seite der Maschine ausscheidet. Das Material wird so an einem schmalen Rand gesammelt.

Im nächsten Schritt kann dieser Rand von der Maschine zurück aufgenommen und zusammen mit dem ausgeharkten Material aus dem folgenden Arbeitsgang aufgehäuft werden. Dadurch kann der C550ZR Moos und Filz aus einer Arbeitsbreite von 1 m auf einem Rand versammeln. Der Gärtner spart demzufolge viel Zeit beim Aufräumen.

Die besonders feinen Klingen verfügen über die Technologie der Permanent-Scharfen MesserTM und sorgen für schonendes Vertikutieren. Darüber hinaus läuft die Maschine auf einer gummierten Walze, die den Rasen gleichzeitig glatt walzt und Unebenheiten ausniveliert. Somit kann der Landschaftsgärtner viel gründlicher und schneller vertikutieren – und dabei noch die Optik der Rasenfläche verbessern und den Gartenbesitzer beeindrucken. Der C550ZR wird ab Ende März 2020 erhältlich sein.

 

Bildquelle: ELIET 


© GalabauPraxis - Ein Service der Elison-Medien.de
Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Anzeigen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Informationen über die Nutzung unserer Website werden an unsere Partner für soziale Medien und Werbung auf Anfrage weitergegeben. Hierbei werden keine Namen, Adressen oder Emailadressen weitergeleitet. Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Seite Datenschutz.