Potenzial für die klimagerechte Stadtentwicklung

Aktuelles für Galabau-Profis

09.09.2020

Potenzial für die klimagerechte Stadtentwicklung

Grünanlagen fördern die touristische Attraktivität von Städten, das Stadtklima und die Lebensqualität der Bevölkerung. Mit dem Husqvarna Green Space Index wurde ein Instrument entwickelt, um Städte und Kommunen zu unterstützen, ihr Potenzial für Grünflächen zu erkennen. Einen weiteren Beitrag zur Erreichung der Klimaziele von Städten und Kommunen kann der neue Frontmäher mit Hybridantrieb leisten. Zudem bietet Husqvarna mit seinen akkubetriebenen Produkten eine umweltfreundliche Lösung für die Landschafts- und Grünflächenpflege an. 

HUGSI, kurz für Husqvarna Green Space Index, ist ein von Husqvarna entwickelter Grünflächenindex, der mithilfe von künstlicher Intelligenz Einblicke in die Vegetation einer Stadt gibt. HUGSI verwendet Satellitenbilddaten aus dem Copernicus-Programm, das von der Europäischen Kommission und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) unterstützt wird. Zudem werden Satellitenbilder von Airbus und Maxar einbezogen, um die Ergebnisse zu ergänzen und zu validieren. Die öffentlich zugänglichen Satellitenbilder werden durch Computer-Vision ausgelesen und in Kennzahlen umgewandelt.

Stichhaltige Fakten
Der Index basiert auf mehreren Faktoren: der Grünflächenanteil der Stadt, die Grünflächenverteilung, die Grünflächen pro Kopf, die Gesundheit der Vegetation sowie die Vegetationsarten wie Bäume, Gräser und Wasser. Um diese Parameter vergleichbar zu machen, wird ein Standardisierungsprozess verwendet. So können die Grünflächenwerte einer Stadt bestimmt werden, aus denen wiederum ein Ranking aller teilnehmenden Städte erstellt wird. Städtische Entscheidungsträger können so auf einen Blick sehen, „wie grün“ ihre Stadt aktuell ist, wie sie sich in den letzten Jahren entwickelt hat und wo es noch Optimierungsbedarf gibt.

Benefit für die kommunale Grünpflege
Mit HUGSI ist es möglich, den aktuellen Grünflächen-Zustand einer Stadt zu sehen und mit anderen Städten zu vergleichen. Zusätzlich kann die Grünflächenentwicklung über mehrere Jahre beobachtet und als Grundlage für Veränderung und Stadtentwicklung in Bezug auf Grünflächen eingesetzt werden. HUGSI stellt Entscheidungsträgern eine Argumentationsgrundlage bereit, städtisches Grün durch stichhaltige Fakten zu schützen und weiterzuentwickeln.

Wissen austauschen
Bisher wurde HUGSI für die C40-Mitgliedsstädte, einschließlich Brüssel, Göteborg und Berlin, berechnet. C40 ist ein Netzwerk von etwa hundert Megastädten der Welt, die sich zum Ziel gesetzt haben, Wissen auszutauschen sowie messbare und nachhaltige Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen. Die beiden deutschen Städte Heidelberg und Berlin liegen im Ranking auf Platz 8 (75 Punkte) und auf Platz 23 (68.9 Punkte) von insgesamt 98 Städten. Berlin ist im Europa-Ranking Gewinner in der Kategorie „Höchster Prozentsatz der mit Bäumen bedeckten Stadtfläche“. Eine Bewerbung zur Aufnahme ist über die Webseite möglich: www.hugsi.green

Umweltfreundlich mähen
Mit dem neuen Husqvarna P 535HX Rider können urbane Räume effizient und jetzt auch umweltfreundlicher gemäht werden. Der halb dieselbetriebene, halb elektrische Antriebsstrang spart im Betrieb bis zu 30 Prozent Kraftstoff ein und senkt die CO2-Bilanz. Neben seiner Umweltfreundlichkeit besticht er durch seine zusätzliche Leistung beim Rasenmähen.

Der elektrisch betriebene Antriebsstrang ermöglicht einen praktisch geräuschlosen Transportmodus und eine gute Traktionskontrolle für ein effizientes Mähen von Bereichen, die sonst größere Mäher erfordern. Die großartige Manövrierbarkeit für komplexe Arbeitsbereiche garantiert zudem konstant gute Schnittergebnisse. Der Hybrid-Mäher ist standardmäßig mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet.

 


© GalabauPraxis - Ein Service der Elison-Medien.de
Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Anzeigen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Informationen über die Nutzung unserer Website werden an unsere Partner für soziale Medien und Werbung auf Anfrage weitergegeben. Hierbei werden keine Namen, Adressen oder Emailadressen weitergeleitet. Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Seite Datenschutz.