bema: Trends und Modelle 2018

Aktuelles für Galabau-Profis

27.03.2018

bema: Trends und Modelle 2018

Bei Anbau-Kehrmaschinen sieht die bema GmbH Maschinenfabrik aus Voltlage-Weese aktuell drei Trends und trifft mit den auf der Agritechnica 2017 in Hannover vorgestellten Kehrmaschinen aus dem Baukasten genau den Wunsch der Anwender.

Trend 1: Kunden wünschen in allen Leistungsbereichen von Kehrmaschinen individuell abgestimmte Lösung genau nach ihren Bedürfnissen.

Trend 2: Kehrmaschinen müssen multifunktional und jederzeit nachrüstbar sein.

Trend 3: Immer häufiger – vor allem bei anspruchsvollen Anwendungen – werden von Kehrmaschinen Komfort-Komponenten erwartet.

Trends treffen auf technisches Know-how
Individualisierung und Sondermaschinenbau sowie Multifunktionalität und Nachrüstbarkeit gehen bei bema Hand in Hand. Mit langjähriger Erfahrung im Sonderbau entwickelt bema immer wieder neue Komponenten und High-Tech-Lösungen für Kehrmaschinen.
Multifunktionale und jederzeit nachrüstbare Kehrmaschinen bieten ihren Anwender eine langfristige Investitionssicherheit. So bedeutet Multifunktionalität für eine bema Kehrmaschine zum Beispiel, ganzjährig für unterschiedlichste Anwendungen einsetzbar zu sein. Je nach Trägerfahrzeug-Leistung kann dann etwa der Kehrwalzenbesatz einer Kehrmaschine getauscht werden. Neben ihrer eigentlichen Hauptaufgabe, dem Kehren von Dreck oder sogar im Winter Schnee kann sie dann auch zur umweltschonenden Wildkrautbeseitigung genutzt werden. Durch einen solchen ganzjährigen Einsatz und den hohen bema Qualitätsstandard, so das Unternehmen, rentiert sich die Anschaffung einer bema Kehrmaschine auf lange Sicht.

Kehrmaschinen aus dem Baukasten
Drei Trends – eine Idee. Auf der Agritechnica 2017 präsentierte bema eine Weltpremiere: Für die bema Einstiegsmodelle der Serien 20 und 25 können Arbeitsbreite, Kehrwalze, Sammelwanne sowie Ausstattung und Zubehör je nach Bedarf, Einsatz oder Budget vom Kunden frei zusammengestellt werden. Auch spätere Nachrüstung ist kein Problem: Hat sich ein Anwender zunächst für die Einstiegskonfiguration entschieden und findet später, dass ihm in seiner Anwendung Funktionen fehlen, dann kann er aus dem Baukasten alles Gewünschte problemlos nachrüsten.
Das bewährte bema Dual System ist bei bema ein neuer Standardbaustein im Konzept der Nachrüstbarkeit seiner Kehrmaschinen und kann unabhängig von Arbeitsbreite und Kehrwalzendurchmesser ausgewählt werden. Bei dieser Auswahl ist die Kehrmaschine standardmäßig mit einem dritten Stützrad und einer stufenlosen Spindel-Kehrwalzenverstellung ausgestattet. Der Anwender muss selbst bei den preiswerteren Anbaulösungen nicht auf Komfort und Flexibilität verzichten. Ohne Umrüstzeiten kann er so bequem zwischen schmutzaufnehmenden und freikehrenden Einsatz wechseln.
Alle Kehrmaschinen aus dem bema Baukastensystem sind bewährt robust gebaut. Für die Gehäuse beispielsweise verwendet der deutsche Maschinenbauspezialist hochwertige Bleche, die mit Rohrrahmen und Verstrebungen ausgestattet sind und dem Gerät zusätzliche Stabilität mitgeben und somit noch mehr Anwendungssicherheit bieten.

Wie viel Sammelwannenvolumen darf´s denn sein?
Die bema 20 Dual aus dem Baukasten mit einem Kehrwalzendurchmesser von 520 mm ist für kleinere Trägerfahrzeuge gemacht, wie z. B. für Hoflader. Ausgestattet mit einer Sammelwanne im Dualsystem inklusive drittem Stützrad und einer stufenlosen Spindel-Kehrwalzenverstellung, überzeuge das bema Einsteigermodell „mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis“. Das Sammelwannenvolumen der bema 20 Dual ist groß und liegt je nach Arbeitsbreite bei 148 bis 270 Liter. Die kleine Duale lässt sich mit optionalen Ausstattungen je nach Einsatz und Bedarf aufrüsten, beispielsweise mit einer Wassersprüheinrichtung oder einem Seitenkehrbesen.
Ebenfalls aus dem Baukasten erhältlich ist die bema 25 Dual mit einem Kehrwalzendurchmesser von 580 mm. Preis, Leistung und die vielfältigen Ausstattungsmöglichkeiten „punkten auch bei dieser Maschinenkonfiguration“, sagt bema. Mit einem Sammelwannenvolumen von 245 bis 435 Liter je nach Arbeitsbreite ist mit der die bema 25 Dual das Kehren von großen Flächen ohne Unterbrechungen möglich. Durch die Schwerlastlaufräder (Durchmesser 250 x 50 mm) passt sich die bema 25 Dual allen Unebenheiten optimal an.

 


© GalabauPraxis - Ein Service der Elison-Medien.de
Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Anzeigen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Informationen über die Nutzung unserer Website werden an unsere Partner für soziale Medien und Werbung auf Anfrage weitergegeben. Hierbei werden keine Namen, Adressen oder Emailadressen weitergeleitet. Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Seite Datenschutz.