Alles in einem System: Husqvarna baut Universal-Akku-Sortiment aus

Aktuelles für Galabau-Profis

13.11.2019

Alles in einem System: Husqvarna baut Universal-Akku-Sortiment aus

Husqvarna bekräftigt den hohen Stellenwert der Akku-Technologie im eigenen Sortiment. Daher hat der Hersteller seine Akku-Range auf 28 verschiedene Geräte ausgeweitet, die alle mit dem Husqvarna Universal-Akku-System betrieben werden. Im Bereich Rasenpflege sowie durch einen leistungsstarken Laubbläser und einen Akku-Trennschleifer stehen somit Lösungen für alle Kernbereiche des Garten- und Landschaftsbaus bereit.

Die bisherigen drei Akku Rasenmäher-Modelle werden durch drei neue Rasenpflege-Geräte ergänzt. Mit seiner großen Schnittbreite von 53 cm und Antrieb ist der neue Mäher LC 353iVX ausgelegt auf mittelgroße Rasenflächen. Angetrieben durch das Doppel-Akku-Fach, bei dem die Akkus automatisch nacheinander ausgewählt werden, verfügt die Maschine über eine intelligente Motorsteuerung sowie eine digitale Geschwindigkeitssteuerung und eine Akku-Ladestandsanzeige am Holm. Dank serienmäßiger Konnektivität ist der LC 353iVX über Bluetooth mit der Husqvarna Fleet Services Flottenmanagement-App verknüpfbar. Mit Fleet Services behält der Anwender jederzeit den Überblick über seinen Maschinenpark, z. B. über den letzten Einsatzort des Geräts, Nutzungsdaten und anstehende Services.

Neu im Sortiment ist auch der erste Akku-Mulchmäher LB 146i. Dank seines geringen Gewichts und kompakten Mähdecks ist er äußerst leicht zu manövrieren. Auch dieser Mäher verfügt über eine intelligente Motorsteuerung, mit der die Drehzahl automatisch an die Grashöhe angepasst und somit die Akkulaufzeit optimal ausgenutzt wird.

Wer auch beim Vertikutieren auf Akku setzen möchte, der greift zum Vertikutierer S 138i. Das Einsteiger-Gerät vereint Vertikutierer und Moosrechen in einem. Über einen Hebel wird die Arbeitstiefe des Vertikutierers einfach eingestellt. Auch beim S 138i passt sich die intelligente Motorsteuerung an die Drehzahl an. Das kompakte Design und der faltbare Griff des Akku-Vertikutierers erleichtern Lagerung und Transport.

Neue Maßstäbe im Bereich der Akku-Blower setzt der Hersteller mit dem 550iBTX. Das leistungsstarke und hochergonomische Profi-Blasgerät mit rückentragbaren Akku überzeugt mit einer Blaskraft von 21 N. Dank des niedrigen Geräuschpegels kann der Blower selbst in lärmsensiblen öffentlichen Bereichen eingesetzt werden, ohne Anlieger zu belästigen. Die IPX4-Klassifizierung qualifiziert ihn zudem für den Allwetter-Einsatz. Stärkerer Verschmutzung rückt er mit dem Boost-Modus zu Leibe. Und der Tempomat sowie das intuitive Bedienfeld mit Ladestands- und Laufmodi-Anzeige direkt am Griff sind praktische Features im täglichen Einsatz.

Seit dieser Saison ergänzt der Trennschleifer K 535i das Akku-Sortiment. Das Profi-Gerät aus dem Hause Husqvarna Constructions wurde für leichtere Beton-Schneidarbeiten entwickelt. Seine schlanke übersichtliche Bauart zahlt auf die Ergonomie beim Arbeiten ein. Wie andere Maschinen aus der Husqvarna Profi-Range sorgt eine aktive Akku-Kühlung für eine lange Lebensdauer des Akkus.

Der Akku-Trennschleifer verfügt über einen Wasseranschluss und kann zum Trockenschneiden optional mit einem Trockenschnitt-Sauganbaugerät betrieben werden. Für größtmögliche Sicherheit sorgt beim K 535i eine elektrische Klingenbremse, welche die Trennscheibe in 3,1 Sekunden von Vollgas auf Stillstand abbremst.

Nach dem Ausbau des Akku-Sortiments im laufenden Jahr wird das Unternehmen auch 2020 in die Technologie investieren. Zahlreiche Neuheiten – 12 neue Geräte, innovative Akkus und neue Ladesysteme – bieten Anwendern dann noch mehr Auswahlmöglichkeiten innerhalb des Husqvarna Universal-Akku-Systems.

 

Bildquelle: Husqvarna 


© GalabauPraxis - Ein Service der Elison-Medien.de
Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Anzeigen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Informationen über die Nutzung unserer Website werden an unsere Partner für soziale Medien und Werbung auf Anfrage weitergegeben. Hierbei werden keine Namen, Adressen oder Emailadressen weitergeleitet. Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Seite Datenschutz.